Evangelisches Dekanat Runkel

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanats zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Hannah Arendt - Denken ohne Geländer

(c) Ricarda Schwerin

Neue Termine voraussichtlich im Herbst 2020

Hannah Arendt (1906–1975) war eine der bedeutendsten Denkerinnen des 20. Jahrhunderts. Sie studierte in Marburg bei Heidegger und Bultmann, später in Freiburg und Heidelberg und wurde promoviert bei Karl Jaspers. Nach ihrer Emigration (1933 Paris, 1941 New York) und unter dem Eindruck des Holocaust wurde sie Anfang der 50er Jahre durch ihre Untersuchungen zum Totalitarismus weltberühmt. Ihre Reportage über den Eichmann-Prozess in Jerusalem (1961) löste eine heftige Kontroverse aus. Unbestritten ist, dass ihr Denk- und Lebensweg ein hohes Maß an Übereinstimmung aufweist. 2012 hat die Regisseurin Margarete von Trotta ihre Biografie verfilmt: „Hannah Arendt – ihr Denken veränderte die Welt“.


Geplant waren drei Abende: jeweils donnerstags, 5.3., 12.3., 19.3.2020.
Da nur der erste Abend stattfinden konnte - die beiden anderen fielen Corona zum Opfer -, wird es ggf. im 2. Halbjahr 2020 eine Neuauflage der Gesprächsreihe zu Hannah Arendt geben. Interessierten sei neben Literatur von und über Hannah Arendt der Film von Margarethe von Trotta mit Barbara Sukowa „Hannah Arendt“ empfohlen.

1. Abend: Biografie Hannah Arendt
2. Abend:
, „Die Banalität des Bösen.“ Zentraler Punkt wird der Prozess gegen Adolf Eichmann sein, der von Hannah Arendt 1961 als Reporterin begleitet und kommentiert wurde.

3. Abend:
„Diktatur und Demokratie“

Eine Wiederaufnahme der Reihe wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Veranstalter: Evangelisches Dekanat Runkel, Frankfurter Str. 32, 65549 Limburg,

Pfr. Joachim Naurath, Profilstelle Erwachsenenbildung, E-Mail: Joachim.naurath@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top